top of page
Nicola Winter_ älter(14)-min.jpg

NICOLA WINTER ALS KRISENMANAGERIN

Auch wenn mir für die Pilotenausbildung bei der Lufthansa 5 cm gefehlt haben, habe ich meine Größe als Kampfflugzeugpilotin, Luft- und Raumfahrt-Ingenieurin und als Führungskraft gefunden. Bereits in meiner Karriere bei der Luftwaffe war ich Fluglehrerin und habe zum ersten Mal erfahren, wie viel Freude es mir bereitet mein Wissen und meine Erfahrungen an andere weiterzugeben.

 

Heute teile ich meine Expertise  zu den Themen Leadership und Teamship, Krisenmanagement in Unternehmen und Mitarbeiter:innen-Motivation als Speakerin und bin Dozentin für Krisen- und Notfallmanagement.

 Ende 2022 habe ich es in die Astroanutenreserve der ESA geschafft und träume von einem Flug ins All. Das Ziel könnte aber auch Mond oder Mars heißen. Für viele ein hoch gestecktes Ziel – für mich greifbar. Denn wenn ich eins weiß, dann dass kein Ziel zu hoch ist, wenn man die richtige Einstellung, das Wissen und die Techniken hat es zu erreichen.

Aufgrund meiner Erfahrungen in der Strategieberatung bei McKinsey & Company kenne ich die Herausforderungen und Bedürfnisse von Unternehmen. Oft reicht ein Vortrag als erster Impuls, als neue Motivation. Um aber langfristige Änderungen zu bewirken oder sicher auf Krisen und Veränderungen eingestellt zu sein bedarf es oft intensiveren Austauschs.

Daher bin ich auch als Beraterin und Spezialistin für Krisenstäbe unterwegs. Hier helfe ich Führungskräften und Mitarbeitenden dabei, ihre persönlichen Ziele zu erreichen und das Unternehmen zukunftssicher aufzustellen.

FÜHRUNGSKRÄFTE

MITARBEITENDE

UNTERNEHMEN

KRISEN BERATUNG

Ich lernte Krisen- und Risikomanagement im Kampfjet, Zielstrebigkeit und Empowerment beim Offiziers-Training und empathisch zu führen im Rettungsdienst. Mein Wissen habe ich mir nicht nur angelesen, ich habe es erfahren. Und jetzt möchte ich es weitergeben.

 

Jedes Unternehmen kann plötzlich von einer Krise getroffen werden – sei es ein Brand in der Produktion oder der Ausbruch einer Pandemie. Wichtig ist, im Ernstfall schnell zu handeln und dabei sicher aufzutreten. Es ist meine Aufgabe, dem Krisenstab von Unternehmen diese Sicherheit an die Hand zu geben. Die Verantwortlichen sollen wissen, wie sie sich in der Krise verhalten, wie sie kommunizieren und den Rest des Unternehmens führen.

Stark in der Krise – deshalb biete ich Unternehmen meine Beratung an.

„Als Beraterin kann ich all meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeben und auch andere davon überzeugen, dass kein Ziel zu groß ist.“

Nicola Winter  (3)-min.jpg

FÜR WEN EIGNET SICH DIE KRISEN BERATUNG?

Meine Krisen Beratung ist für jedes Unternehmen, das bereits über einen internen Krisenstab verfügt, oder dabei ist, einen Krisenstab aufzubauen.

Unverhofft kommt oft: Letztendlich kann jedes Unternehmen von Krisen getroffen werden. Sich schon vorab abzusichern und einen Krisenstab aufzubauen, der im Ernstfall einen kühlen Kopf bewahrt, ist essenziell.

Nicola Winter  (3)-min.jpg

WIE LÄUFT DIE KRISEN BERATUNG AB?

  • Online oder vor Ort 

  • In kleinen Gruppen oder mit dem gesamten Unternehmen
     

Zunächst führe ich ein Vorgespräch zum Status quo, um mir ein Bild von der aktuellen Lage zu machen. Anschließend organisiere und leite ich Krisen Workshops: entweder in kleinen Gruppen, allein mit dem verantwortlichen Krisenstab oder mit dem gesamten Unternehmen aus 1.000 Mitarbeitern.

Während des Workshops sprechen wir mögliche Ernstfälle durch und verteilen Aufgaben: Wer ist für die Evakuierung zuständig? Wer informiert Feuerwehr und Polizei?

Ziel der Krisen Beratung ist es, dass jeder seinen Platz kennt, wenn es tatsächlich zur Krise kommen sollte

Nicola Winter  (3)-min.jpg

BERATUNGSINHALTE

  • Vorgespräch zum Status quo
     

  • Mehrstündiger Workshop mit Impulsvortrag
     

  • Gemeinsame Erarbeitung möglicher Krisenszenarien
     

  • Praktische Übungen, um die Theorie zu testen
     

  • Themenschwerpunkte: Führung in der Krise, Krisenkommunikation

Fragen Sie mich für Keynotes, Workshops, Panels, Podcast oder Interviews an – gerne auch auf Englisch.

bottom of page